Bad Salzuflen 08.–10.02.2022 #ZOW2022

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets

Friends of ZOW

Gerald Böse
Heidrun Brinkmeyer
Oliver Hunger
Ralf Imbery
Sascha Kostros
Klaus-Dieter Midding
Martin Mies
Juergen Ruholl
Peter Sagemüller

„Wir glauben an die ZOW. Mit viel Engagement und neuen Ideen wollen wir sie weiter stärken und noch attraktiver machen.“

Gerald Böse - Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse

„Auf der ZOW ist effektives Arbeiten möglich. Die Aussteller haben Zeit für kreative Gespräche.“

Heidrun Brinkmeyer - Geschäftsführende Gesellschafterin Ballerina-Küchen

„Wir entwickeln kontinuierlich neue Produkte und Verfahren. Dank der ZOW können wir diese auch in Nicht-interzum-Jahren präsentieren.“

Oliver Hunger - Hunger Möbelproduktions GmbH

„Die ZOW ist einfach das richtige Messeformat zur richtigen Zeit am richtigen Ort.“

Ralf Imbery - Director Design / Marketing / Digitalization bei Continental

„Die ZOW ist die Messer der kurzen Wege - die Region ist Standort sehr vieler Kunden.“

Sascha Kostros - Head of Decor Management, impress

Bei unseren Kunden werden die Entwicklungszyklen immer kürzer. Neuheiten kommen einmal jährlich oder bei gewissen Gruppen sogar mehrmals im Jahr auf den Markt. Die ZOW ist für uns deshalb so wichtig, um die Lücke zwischen den interzum-Jahren zu schließen.

Klaus-Dieter Midding - Geschäftsführer SIRO-CAMAR

„Für uns als Zulieferer ist die ZOW eine wichtige Veranstaltung, um Kunden, Wettbewerber, Interessenten und andere Teilnehmer der Branche zu treffen.“

Martin Mies - Geschäftsbereichsleiter Hailo Einbautechnik

„Die ZOW ist DIE Kontaktmesse. In optimaler Atmosphäre entstehen wertvolle Kontakte, die sich zu langjährigen partnerschaftlichen Beziehungen entwickeln können.“

Jürgen Ruholl - Einkaufsleitung HARTMANN Möbelwerke GmbH

„Es gibt in Deutschland in den Nicht-interzum-Jahren keine Alternativ zur ZOW. Wer seine neuen Produkte einem Großteil der Branche fokussiert präsentieren will, muss teilnehmen.“

Peter Sagemüller - Leiter Marketing / Produktmanagement Schüco Alu Competence

Mehr als 100 Unternehmen präsentieren auf der ZOW in Bad Salzuflen ihre innovativen Produkte und Trends der Möbelbranche. Wir haben einigen Ausstellern folgende Fragen gestellt:

  1. Welche Trends und Herausforderungen prägen aus Ihrer Sicht die Möbelbranche?
  2. Welche besonderen Lösungen präsentiert Ihr Unternehmen dafür auf der ZOW?
  3. Warum dürfen Besucher gerade Ihren Messestand nicht verpassen?

Hermes Einrichtungs Service GmbH & Co. KG

Hermes Einrichtungs Service GmbH & Co. KG

Welche Trends und Herausforderungen prägen aus Ihrer Sicht die Möbelbranche?
Es wirkt ein stetig wachsender Kostendruck seitens des Handels auf die Industrie. Gleichzeitig steigt der Mangel an Fachpersonal, Lager- und Logistikkapazitäten. Der sich beschleunigende digitale Wandel und auch der zunehmende Focus auf Nachhaltigkeits- und CR-Themen stellen die Branche vor neue Herausforderungen.

Welche besonderen Lösungen präsentiert Ihr Unternehmen dafür auf der ZOW?
Wir bieten kosten-, ressourcen- und zeitsparende Logistikkonzepte als Win-Win Lösungen für Hersteller, Handel, Logistik und Endkunden. Gemeinsam mit Kooperationsunternehmen wie z. B. IWOfurn, realisieren wir abgestimmte Konzepte für den Waren- und Datenfluss.

Warum dürfen Besucher gerade Ihren Messestand nicht verpassen?
Wir sind das mit Abstand führende Logistikunternehmen im Bereich Möbel Onlinehandel und liefern jedes zweite bestellte Möbelstück aus. Wir übertragen etablierte Lösungen aus dem E-Commerce erfolgreich auf die Logistikanforderungen von Industrie und stationärem Handel in der Möbelbranche. Wir beraten dabei umfassend und persönlich.

impress surfaces GmbH

impress surfaces GmbH

Welche Trends und Herausforderungen prägen aus Ihrer Sicht die Möbelbranche?
Dekore und Möbel müssen den stetig wachsenden Bedürfnissen der Nutzer entsprechen. Das bedeutet ein Dekor muss leicht mit anderen Materialien und Farben zu kombinieren sein, um vielseitig und individuell eingesetzt werden zu können. Denn die Möbel, der Fußboden und dementsprechend auch das Dekor generieren heute neue Raumsituationen, Atmosphären und müssen z.B. Übergänge zwischen Kochen, Wohnen und Arbeiten schaffen und das zunehmend auf immer kleinerem Raum.

Welche besonderen Lösungen präsentiert Ihr Unternehmen dafür auf der ZOW?
Dadurch, dass wir unsere aktuellen Dekore sowohl in der Anwendung und in Kombination miteinander zeigen, auch teilweise mit passenden Strukturen und haptischen Effekten, liefern wir gleich schon die Erklärung, warum diese Dekore die richtige Wahl sind.

Warum dürfen Besucher gerade Ihren Messestand nicht verpassen?
Mit unserem, bereits auf der Interzum vorgestellten Konzept „I´m Pulse“ – Welcome Home präsentieren wir einen einem Wohnobjekt nachempfundenen Messestand. Die Besucher können unsere Dekore sowohl einzeln als auch in der Anwendung, ob als Wandgestaltung, Möbeldekor, Fußboden oder Küchenfront, direkt erleben und sich von den verschiedenen Designstilen - ob industriell rustikal, urban elegant oder natürlich modern – inspirieren lassen.

Jowat SE

Jowat SE

Welche Trends und Herausforderungen prägen aus Ihrer Sicht die Möbelbranche?
Aus unserer Sicht als Klebstoffhersteller ist das ein stetig steigendes Qualitätsniveau der Möbel in Bezug auf eine möglichst perfekte Verarbeitung sowie den Einsatz einer Vielzahl unterschiedlicher Materialien und Dekore. Das stellt auch die Klebtechnik vor immer neue Herausforderungen. Diese sind nicht nur rein technischer Art (Prozesseffizienz, optimale Funktion, Langlebigkeit), sondern sie definieren auch hohe optische Anforderungen an die perfekte Klebung. So gilt zum Beispiel bei der hochwertigen Bekantung von Holzwerkstoffplatten eine nicht sichtbare Klebfuge, die sogenannte Nullfuge, als das „Nonplusultra“, um höchste optische Ansprüche zu erfüllen.

Welche besonderen Lösungen präsentiert Ihr Unternehmen dafür auf der ZOW?
Zur ZOW hat Jowat mit der Produktfamilie Jowatherm-Reaktant® MR ein umfangreiches Portfolio kennzeichnungsfreier PUR-Schmelzklebstoffe für die unterschiedlichen Anwendungen im Bereich Holz- und Möbelbau im Gepäck. Ein besonderes Highlight der monomerreduzierten Reihe ist unser ungefüllter Premium-Klebstoff für farblose, optisch kaum sichtbare Klebstofffugen. Jowat arbeitet bereits seit Anfang der 2000er Jahre erfolgreich an der Entwicklung alternativer Technologien zur Produktion von PUR-Schmelzklebstoffen ohne Gefahrstoffkennzeichnung. Mit unserer Produktfamilie Jowatherm-Reaktant® MR möchten wir einmal mehr unsere technologische Kompetenz und unser Innovationspotential in diesem Bereich unter Beweis stellen.

Warum dürfen Besucher gerade Ihren Messestand nicht verpassen?
Auf dem Jowat Messestand finden Sie jederzeit den richtigen Ansprechpartner in Sachen Kleben. Und mehr noch: Als Mitglied im Netzwerk IgeL e. V. – der Interessengemeinschaft Leichtbau – einem Verbund aus Handwerk, Industrie und Wissenschaft, haben wir es uns gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern im Netzwerk zum Ziel gesetzt, Leichtbauentwicklungen zu fördern und zu unterstützen. Somit stehen wir auch für Fragen und Wünschen rund um dieses Thema allen interessierten Messebesuchern offen zur Verfügung.

Vonsild A/S

Vonsild A/S

Welche Trends und Herausforderungen prägen aus Ihrer Sicht die Möbelbranche?
Bei Vonsild arbeiten wir direkt mit den Herstellern, mit Großhändlern auf der ganzen Welt, mit Onlineshops und dem stationären Einzelhandel zusammen und überall sehen wir im Griffbereich eine Nachfrage nach einem sehr schlicht gehaltenen Stil. Der „skandinavische Touch“ ist derzeit sehr gefragt.

Welche besonderen Lösungen präsentiert Ihr Unternehmen dafür auf der ZOW?
Vonsild ist seit 1962 der Spezialist für Griffe und Knäufe aus Holz – und der einzige Anbieter auf dem Markt, der sich ausschließlich auf Holzausführungen spezialisiert hat. Wir bieten ein umfangreiches Sortiment an Griffen und Knäufen an, die von preisgekrönten dänischen und internationalen Designern gestaltet werden.

Warum dürfen Besucher gerade Ihren Messestand nicht verpassen?
Wir bieten Griffe für jeden Geschmack, Zweck und Maßstab an und halten ein sehr umfangreiches Lagersortiment bereit. Sonderanfertigungen sind natürlich auch möglich.

Adolf Würth GmbH & Co. KG

 Adolf Würth GmbH & Co. KG

Welche Trends und Herausforderungen prägen aus Ihrer Sicht die Möbelbranche?
Wir sehen für die kommenden Jahre vier große Trends bzw. Herausforderungen in der Möbelbranche. Diese sind Digitalisierung, Mobilität und Urbanisierung, Individualisierung und Nachhaltigkeit bzw. Green Awareness.

Welche besonderen Lösungen präsentiert Ihr Unternehmen dafür auf der ZOW?
Die KALTSCHMELZ®-Technologie von Würth, eine hoch innovative Verbindungstechnologie für Leichtbauwerkstoffe. Mit dieser Technologie bieten wir der Branche einen Lösungsansatz für mindestens zwei Trends der Zukunft, für Mobilität / Urbanisierung und Nachhaltigkeit bzw. Green Awareness. Der Einsatz von Holzleichtbauwerkstoffen bietet ein großes Potenzial diese Trends zu bedienen und wir bieten die geeignete Verbindungstechnik für den wirtschaftlichen Einsatz dieser modernen Werkstoffe.

Warum dürfen Besucher gerade Ihren Messestand nicht verpassen?
Auf unserem Messestand bieten wir die KALTSCHMELZ®-Technologie zum „Anfassen und Mitmachen“ an. Besucher sollen bei uns die Möglichkeiten der innovativen Technologie sehen und erfahren sowie mit uns in eine technische Diskussion einsteigen.