Connected Living – neue Chance für die Möbelindustrie? ZOW_update lädt zum Austausch ein

[Bad Salzuflen, 12. Oktober 2015] Fahrerlose Autos, intelligente Stromnetze und selbstständig miteinander kommunizierende Geräte – die digitale Transformation erfasst alle Branchen. Die Vernetzung ist schon heute in vielen Lebensbereichen selbstverständlich und wird in Zukunft weiter fortschreiten. Welche Chancen das Internet der Dinge der Möbelindustrie bietet und wie zukunftsweisende Lösungen im Smart Home konkret aussehen, steht im Mittelpunkt des ZOW-Updates zum Thema Connected Living. Die Veranstaltung findet am 24. November 2015 ab 19 Uhr in der Skylobby des Theaters Gütersloh statt und richtet sich an Unternehmen der Möbelindustrie, des Innenausbaus und des Handwerks.

ZOW_update ist die neue wissensbasierte Veranstaltungsreihe, bei der ausgewählte Themen des Clusters der Möbel- und Zulieferindustrie in Ostwestfalen-Lippe (OWL) mit der Branche diskutiert werden. „Connected Living gehört mit seinen Anwen­dungsszenarien zu den Mega-Trends der heutigen Zeit“, heißt es beim Veranstalter Clarion Events Deutschland. „Allerdings benötigen smarte Produkte auch eine vernetzte Branche, damit die Fähigkeiten entlang der Wertschöpfungskette optimal genutzt werden können.“

Bei den geplanten Impulsvorträgen stehen unter anderem neue funkbasierte Anwendungen und Bedienoberflächen im Fokus, welche als Plattformtechnologien die Basis für die Steuerung der elektrischen Geräte im Smart Home bilden. Dabei bieten die neuen Smart-Home-Lösungen nicht nur den Kunden einen Mehr­wert, sondern eröffnen auch der Möbelindustrie neue Geschäftsmodelle und inno­vative Wege der Kundenbindung. Deshalb können im Rahmen der Veranstaltung Chancen und Herausforderungen diskutiert werden, die mit der Umsetzung von Digital­strategien verbunden sind.

Die ZOW als Netzwerkmesse im Möbel- und Zuliefercluster OWL setzt mit der Veranstaltungsreihe ZOW_update gleichzeitig Impulse für die kommende Messe, auf der diese Themen „erlebbar“ werden. Die ZOW 2016 findet vom 16. bis 19. Februar im Messezentrum Bad Salzuflen statt. Dort trifft das innovative Angebot der Zulieferer der Möbelindustrie und des Innenausbaus auf das Interesse von Entscheidern aus der internationalen Möbelproduktion, des Möbelhandels, Innenausbaus und Handwerks. Insgesamt werden rund 350 Aussteller, davon ein gutes Drittel aus dem Ausland, und 10.000 bis 12.000 Fachbesucher erwartet.

Weiterführende Informationen zur Veranstaltung unter www.zow.de oder Anmeldung direkt an silke.bokern@clarionevents.de