ZOW_update - mehr Information

Im zentralen ZOW_update - Vortragsforum 2016 in Halle 21 sprachen Experten aus unterschiedlichen Disziplinen zu Themen, die die Branche bewegen. Die 6 Themenblöcke 

  • Einrichtungs- und Möbeltrends
  • Connected Living
  • Biokunststoffe
  • Ladenbau
  • 3D-Druck
  • weitere Branchenthemen

gaben Denkanstöße und luden zur Wissensvertiefung und Diskussion ein. Alle Vorträge fanden ausschließlich in deutscher Sprache statt. 

Vortragsprogramm 2016

„Einrichtungs- und Möbeltrends im gesellschaftlichen Wandel“ TRENDFILTER, Bünde

Katrin de Louw, Trendscout, Inhaberin der Agentur Trendfilter und tätig im Management vom Service Point A30, dem Materialtrendforum in Bünde, referierte eindrucksvoll über kommende Trends mit den Schlagworten ON, ON/OFF und OFF. Die Innenarchitektin gestaltete auf der Messe die Sonderfläche ZOW_trend in Halle 20, wo sie gesellschaftliche Trends inszenierte, die das gesellschaftliche Leben in den kommenden Jahren stark beeinflussen und sich damit auch auf das Möbeldesign auswirken werden.

"Das Besondere im Alltäglichen: Die Faszination der guten Idee“ Studio Michael Hilgers, Berlin

Der gelernte Möbeltischler und Architekt Michael Hilgers versteht sich als „Designerfinder“. In seinen für namhafte Hersteller entwickelten Entwürfen kombiniert er stets Erfindungsreichtum mit einer minimalistischen Gestaltung. Die in seinem Berliner Studio entwickelten (multi)funktionalen, flexiblen und raumsparenden Möbel wurden mehrfach u.a. mit dem Interior Innovation Award prämiert und bereits in diversen Museen gezeigt. Sein eigenes Label www.rephorm.de ist auf innovative Lösungen für das urbane Leben spezialisiert. In seinem spannenden Vortrag zeigte Michael Hilgers anhand praktischer Beispiele, wie clevere Produkte Platzprobleme lösen, das heimische Arbeiten erleichtern, etwas mehr Grün in unser Leben bringen und dabei gleichzeitig aktuelle Trends maßgeblich mitgestalten können. Hilgers beschreibt aus der Perspektive des Designers, dass hinter jedem Produkt auch immer eine interessante Geschichte steckt.

„Der digitalisierte Store – Was braucht man und was nicht!“ - dlV - Netzwerk Ladenbau e.V., Würzburg

Die Referentin Angela Krause ist langjährige Referentin der Geschäftsleitung des dlv-Netzwerks Ladenbau und begeisterte mit ihren anschaulichen Beiträgen zum digitalisierten Store. Die drei Ausgangspunkte: a. E-Commerce hat enorme Zuwachsraten, b. stationäre Läden stehen unter Druck und c. die Digitalisierung hält rasant Einzug in die Läden, führen Frau Krause in ihrem Vortrag zu ladenbauspezifischen Fragestellungen: Wie kann vernünftig investiert werden, wenn es um das Ladengeschäft geht? Wie sehen Läden aus, die Kunden begeistern – ob mit digitalen Elementen oder ohne?

„Klimaschutzvereinbarung in Paris! Wie kann Ihr NRW-Unternehmen davon profitieren?“ Energie Agentur NRW

Der Unternehmensberater Ulrich Goedecke von der Energie Agentur NRW schilderte seinem Publikum die Bedeutung des Klimavertrages von Paris. Weiterhin erläuterte er, welche Vorteile Unternehmen und welche öffentlichen Förderungen diese in Anspruch nehmen können.

„Einsatz von 3D Druck in der Prototypenphase“ - Fabb-IT UG

Der Geschäftsführer Andreas Roser zeigte anschaulich den Einsatz von Prototypen und Mustern in der Entwicklungsphase. Weiterhin stellte er funktionsfähige Bauteile, gefertigt in 3D- Druck-Verfahren ohne Werkzeugform, sowie deren Einsatzmöglichkeiten vor. Besonders spannend hierbei war die Thematik der Serienfertigung aus dem 3D-Drucker, das so genannte „Rapid Manufacturing“. Herr Roser lud seine Gäste im Anschluss an den Vortrag an seinen Stand in Halle 21 ein, um sich dort einen Drucker in Aktion ansehen und verschiedene Produkte in die Hand nehmen zu können.

„Mehrwert durch materialbasiertes Design – für den Einsatz von Biokunststoffen“ Fraunhofer IMWS, Halle

Der wissenschaftliche Mitarbeiter Sven Wüstenhagen überzeugte das Publikum mit einem praxisorientierten Vortrag über das Oberthema Biokunststoffe. Herr Wüstenhagen rückte seine Beobachtungen auf das Wachstum am gesellschaftlichen Interesse an der Reduzierung externalisierter Kosten. Und damit das Einsatzpotenzial von neuen Materialien, auch in der Möbelbranche. Anhand von Designkonzepten stellt der Vortrag die Kommunikation ideeller Werte zur Diskussion.

„Biokunststoffe - Neue Möglichkeiten für die Möbelindustrie?“ Fraunhofer Institut für Angewandte Polymerforschung, Golm

Dr. Johannes Ganster, Leiter des Forschungsbereiches Biopolymere ermöglichte seinem Publikum einen Einblick in die wissenschaftliche Perspektive der Entwicklung biobasierter Polymermaterialien und Komposite. In Zusammenarbeit mit dem BioEconomyCluster machte Dr. Ganster das komplexe Thema Biokunststoffe auch für den Laien anschaulich.

„Additive Fertigung erreicht industriellen Standard – Einblicke in Europas größte 3D-Produktion“ Materialise GmbH, Gilching

Der vielfältige Vortrag des Business Development Managers und Dipl. Ing. Steffen Kuhn demonstrierte den Zuschauern eindrucksvoll, dass die additive Fertigung längst keine Nischentechnologie mehr ist. Herr Kuhn stellte sein international agierendes Unternehmen Materialise vor, welches mit 16 Standorten weltweit alle verfügbaren 3D - Drucktechnologien von verschiedenen Herstellern einsetzt.

„Verarbeitung von Biopolymeren – Anwendungen aus der Möbelindustrie“ Oskar Lehmann GmbH &Co. KG, Blomberg

Der praxisorientierte Vortrag von Melanie Lehmann, geschäftsführende Gesellschafterin der Firma Oskar Lehmann, bot dem Zuhörer einen Erfahrungsbericht, wie ein mittelständisches Industrieunternehmen sich an die neue Thematik angenähert hat, welche Fallstricke es gab und welchen Herausforderungen es sich in Zukunft zu stellen gilt. Aus Gründen der Ressourcenschonung und des Klimaschutzes begann die Firma Oskar Lehmann GmbH & Co. KG bereits vor mehreren Jahren, nachwachsende Rohstoffe zu verarbeiten. An ihrem Stand in Halle 20 konnten die Zuschauer im Nachgang das Thema vertiefen.

„3D-Druck in der Möbelindustrie“ PICCO’s 3D World GmbH, Deggendorf

Der Geschäftsführer Joachim Schmidt beleuchtete die spannende Technologie speziell für die Möbelindustrie und verschaffte ein reales Bild von den Produktionsmethoden. Im Anschluss an seinen Vortrag lud Herr Schmidt die Gäste ein, seinen Stand in Halle 21 zu besuchen, um sich Beispielexponate und den Drucker anzusehen. Besonders hervorzuheben waren die Werkstücke in beeindruckenden Abmessungen (von weit über einem Meter Größe), die nur sehr wenig Firmen überhaupt umsetzen können.

„AIR MOTION – die neue Laufkultur in der Küche“ (ausgezeichnet mit dem Interzum Award „Best of the Best“) Schock Metallwerk GmbH

Der Area Sales Manager der Firma Schock Metallwerk Claus Wiedenlübbert überzeugte sein Publikum mit seinem Vortrag über die neue Leichtlauf-Generation AIR MOTION und dessen vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Auch am Stand in Halle 20 informierte Herr Wiedenlübbert viele Gäste über die innovativen und individualisierbaren Führungssysteme und Spezialprofile.

„Intelligente und vernetzte Produkte – jetzt auch ein Thema für kleine und mittlere Unternehmen. Darstellung und Erläuterung an einem einfachen Beispiel.“ ASM SyncroTec GmbH & BKC Consulting GmbH

Helmut Kampe, Geschäftsführer der BKC Consulting, und Burkhard Herbach, Mitglied der Geschäftsführung von ASM SynchroTec, kombinierten in Ihrem Vortrag die theoretische mit der praktischen Ebene des Themas Smart Home. Die beiden Herren beteiligten sich an der Realisierung der Smart Kitchen auf der ZOW_trend - Fläche in Halle 20. Sie boten den Gästen mit ihrem interessanten Vortrag einen Einblick sowohl in die wirtschaftliche Perspektive, als auch in die Technologie von vernetzten und intelligenten Produkten.

"3D Holzspan-Kunststoffverbunde als neuartige und nachhaltige Werkstoffkategorie" Technische Universität Ilmenau

 Der wissenschaftliche Mitarbeiter des FG Kunststofftechnik Robert Hartmann ermöglichte einen Einblick in die wissenschaftliche Forschung über die Eignung von Holzspan-Kunststoffverbunde. Mit Unterstützung des BioEconomyClusters veranschaulichte Herr Hartmann die komplexe Thematik einem breiten Publikum.

„Strategie Europa 2020 – Europäische Zielsetzungen mit Darstellung der entsprechenden Fördermittel“ Wirtschaftsförderung Kreis Lippe

Der Leiter des Teams der Wirtschaftsförderung Dr. Klaus Schafmeister stellte zugänglich dar, welchen Herausforderungen sich die Wirtschaftsförderungspolitik zu stellen hat. Schlagworte des Vortrags über die Strategie Europa 2020 waren: intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum.

„Fertigung von Metallteilen“ - 3D-Laser GbR

Der Geschäftsführer Oliver Wagner referierte über generativ gefertigte Metallteile und Werkzeugformen im Metall-Laserschmelzverfahren, welches eine Umsetzung von Projekten in einem sehr kurzen Zeitfenster ermöglicht. Der Vortrag zeigte den Gästen, dass ergänzend zu der 3D – Drucktechnologie und je nach Anforderung der Bauteile dem Kunden auch die spanende Bearbeitung zur Verfügung steht. Im Anschluss zeigte Herr Wagner an seinem Stand in Halle 21 eine Vielzahl von Exponaten.

Vortragsprogramm igeL 2016

Bisherige Veranstaltungen

Pressemitteilungen

Connected Living lockt 120 Teilnehmer nach Gütersloh

[Bad Salzuflen, 26. November 2015] Über die Digitalisierung der Möbelindustrie tauschten sich am 24. November 2015 rund 120 Teilnehmer beim zweiten...

Weiterlesen >

Ihre Ansprechpartnerin

Silke Bokern, M.A.

Operations
+49 (0) 521 96 533 - 77 +49 (0) 521 96 533 - 99

Kontakt

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter!